Was Sie Tun Können, Um Der Umwelt Zu Helfen

Alle Maßnahmen sind generell einfach und tragen zur Bewahrung der Ressourcen des Planeten bei. Hier ein paar ökologische Tipps:

Energieeinsparung
Seien Sie bitte vorsichtig, wenn Sie Ladegeräte für Telefone, Kameras, Computer usw. verwenden. Angeschlossene Ladegeräte, die sich aber nicht in Betrieb finden, verbrauchen viel Energie und können eventuell einen Brand auslösen. Bitte schalten Sie die Heizung aus, wenn Sie mit geöffneten Fenstern schlafen wollen oder wenn Sie die Fenster offen lassen, wenn Sie ausgehen. Vermeiden Sie es, Ihren Fernseher oder Computer im Stand-by-Betrieb zu lassen. Wussten Sie dass 90% der Energie, die von diesen Vorrichtungen verwendet wird, während des Stand-by-Betriebs verbraucht wird? Schalten Sie beim Verlassen des Zimmers oder des Badezimmers immer das Licht aus.
Wassereinsparung
Ziehen Sie Duschen Bädern vor, da diese fünf Mal mehr Wasser sparen. Eine durchschnittliche Dusche verbraucht 50 Liter Wasser im Vergleich zu 250 Liter Wasser für ein Bad. Lassen Sie das Wasser nicht laufen, während Sie sich die Zähne putzen, sich rasieren oder Ihr Gesicht und Ihre Hände gründlich waschen. Durch diese Maßnahmen können Sie bis zu 24 Liter Wasser am Tag sparen! Handtücher müssen nicht täglich gewaschen werden. Ziehen Sie bitte in Betracht, sich an diesem Programm zu beteiligen, indem Sie Ihre Handtücher nicht jeden Tag wechseln lassen.
Recyceln
Trennen Sie Ihren Abfall und entsorgen Sie ihn in der entsprechenden Mülltonne. Kunststoffflaschen, Dosen, Papier, Karton, usw. Sie gehören alle in die gleiche Mülltonne.
Glas
Stellen Sie Ihre Glasflaschen (Wein, Bier, usw.) neben Ihrem Mülleimer ab. Unser Hauspersonal sammelt die Flaschen zum Recyceln ein. Verbrauchte Batterien - Eine Schale zur Sammlung verbrauchter Batterien ist an der Rezeption erhältlich. Sonstige Abfallarten - fettiges Papier, Nahrungsmittelabfälle, Wattestäbchen, Kunststoffverpackungen, usw. Benutzung von Recyclingpapier, Papierrückseiten, Taschentüchern aus Recyclingpapier, usw.
Fahren Sie Rad!
Paris hat das Velib-Projekt entwickelt: nehmen Sie an jeder Velib-Station ein Fahrrad mit und stellen Sie es an einer anderen Station wieder ab. Einfach und günstig! (1€ für ein 24-Stunden-Velib-Ticket) Es ist auch eine schöne Art, um Paris zu entdecken! www.velib.fr
Lassen Sie uns spazieren gehen!
Paris ist im Vergleich zu anderen wichtigen Hauptstädten relativ klein. Vieles kann deshalb innerhalb kurzer Zeit besichtigt werden und die Stadt ist perfekt für Besichtigungen!
Gut ausgebautes öffentliches Verkehrssystem
U-Bahn, Bus, Nachtbus, RER (Zug), Straßenbahnen, Taxis....es gibt immer ein verfügbares Verkehrsmittel .www.ratp.fr
Kaufen Sie biologische/ umweltfreundliche Produkte kaufen
Suchen Sie Eco-Labels! (siehe unten) Dieses Label wurde von den französischen Pionieren der biologischen Landwirtschaft geschaffen. Heute wird das Label für biologische Landwirtschaft (Logo AB) vom Ministerium für Landwirtschaft anerkannt. Dieses legt präzise Bedingungen für diese Zertifizierung fest, wie den Verzicht von chemischen Substanzen.

Die 1991 gegründete NF-Umweltmarke ist das französische Ökolabel. Die NF-Umweltmarke ist bestrebt, die Wahlmöglichkeiten der Verbraucher dadurch zu lenken, dass Unternehmen, die die umweltfreundliche Qualität ihrer Produkte verbessern, unterstützt werden. Die NF-Umweltmarke zertifiziert Produkte mit geringeren Auswirkungen auf die Umwelt.

Vom biologischen Anbau bis hin zur Anfertigung des Produkts, alle Phasen der textilen Kette halten soziale und ökologische Maßstäbe ein. Alle Produkte werden von unabhängigen Organisationen überprüft. Das Label BioRe® wurde von der schweizerischen Gesellschaft Remei AG gegründet.

Alle Produkte mit der "Fleur" wurden von unabhängigen Körperschaften für die Einhaltung der strikten ökologischen Kriterien sowie strengen Leistungsvorgaben überprüft. Diese Kriterien berücksichtigen den kompletten Produktlebenszyklus von der Herstellung bis zur Entsorgung.